Home » Geldanlage » Geldanlage–Grundlagen

Geldanlage–Grundlagen

Bitcoin und Co. als Wertanlage im Jahr 2020

Bitcoin und Co. als Wertanlage im Jahr 2020 Erst seit zehn Jahren existiert die Kryptowährung des Bitcoin. Die technischen Grundlagen der Kryptowährungen sind für Laien oft nur schwer nachzuvollziehen. Dennoch ist der Begriff der Kryptowährungen mittlerweile nahezu omnipräsent. Darüber steigt die Zahl der unterschiedlichen Kryptowährungen immer stärker an. Das gesamte Volumen der digitalen Währungen umfasst mittlerweile mehrere Milliarden US-Dollar. Der unangefochtene Spitzenreiter in diesem Bereich ist und bleibt allerdings der ...

weiterlesen »

Praktische Tipps zur Geldanlage und Vermehrung

Praktische Tipps zur Geldanlage und Vermehrung Sparen macht glücklich und reich – zumindest wurde uns dies in der Vergangenheit erzählt. Mittlerweile ist es schwierig geworden, erfolgreich zu sparen, weil die Zinsen im Keller sind. Wer das Abenteuer Sparen oder Geldvermehrung wagen möchte, bekommt nun brauchbare Tipps von uns. Tipp 1: Die Kosten eruieren Sparen ist leider nicht gratis. Jede Depotführung, wie auch Sparbücher kosten Geld. Deswegen sollten Anleger aufpassen, dass ...

weiterlesen »

Spielend investieren und Digitales Gaming als Wachstumsmarkt

Spielend investieren und Digitales Gaming als Wachstumsmarkt Das mobile Gaming erlebt seit Jahren einen regelrechten Boom, das schlägt sich auch auf die Aktienkurven der großen und kleineren Anbieter nieder. Beispielsweise ist der Aktienpreis von Activision Blizzard bis September 2018 regelrecht explodiert, bevor es wieder einen deutlichen Abwärtstrend gab. Auch Electronic Arts sorgte bis Juli 2018 für allerlei Furore, danach folgte ein Tief, das inzwischen wieder überwunden scheint. An dieser Entwicklung ...

weiterlesen »

Investitionen ins eigene Business – was sollte man dabei unbedingt beachten

Investitionen ins eigene Business: Was sollte man dabei unbedingt beachten? Grundsätzlich gilt, dass jegliche Investition ins eigene Business, die gut überdacht und überlegt ist, eine gute Investition ist und meistens auch Früchte trägt. Wer sich heutzutage selbstständig macht, muss etliche Dinge berücksichtigen, um nicht schon gleich nach den ersten Monaten der Selbstständigkeit zugrunde zu gehen. Ein lukratives und erfolgreiches Business aufzubauen ist mit Fleiß, Planung, Struktur und Durchhaltevermögen behaftet. Wer ...

weiterlesen »

Dauer und Struktur von Geldanlagen

Die Anlage von Spargeldern in bestimmten Anlageformen hat sich vor dem Hintergrund des Konfliktes von Rentabilität und Risiko in erster Linie von den persönlichen Vermögensverhältnissen des Anlegers leiten zu lassen. Je kleiner das Vermögen des Anlegers, desto größer sollte die Sicherheit der zu wählenden Anlage und desto höher seine Zurückhaltung gegenüber risikobehafteten Anlagen sein. Wer Vermögensverluste gegebenenfalls nicht oder nur schwer verkraften kann, sollte das Wagnis risikobehafteter Anlagen meiden. Je ...

weiterlesen »

Haftung und Beratung bei Geldanlage

Gibt der Kunde dem Kreditinstitut nicht lediglich einen Anlage auf trag, sondern sucht bei diesem auch ein Auskunfts- und Beratungsgespräch, dann kommt zwischen den beiden stillschweigend ein Auskunfts- und Beratungsvertrag zustande. Dieser Auskunfts- und Beratungsvertrag beinhaltet für das Kreditinstitut die Pflicht, dem Anleger (Kunden) alle für dessen Anlageentscheidung bedeutsamen und zum Beratungszeitpunkt bekannten beziehungsweise in Erfahrung zu bringenden Tatsachen mitzuteilen. Um dieser Pflicht genügen zu können, muss sich der mit ...

weiterlesen »

Beratungshaftung

Nachweisbare Verstöße gegen die §§ 31 ff. Wertpapierhandelsgesetz begründen für den Anleger Haftungsansprüche gegenüber den betreffenden Wertpapierdienstleistern. Nach höchstrichterlichem Urteil (BGH VII ZR 259/77) sind diesen all jene Personen zuzurechnen, denen Anleger „typischerweise ihr Vertrauen schenken“ beziehungsweise die „als in der Branche vielfältig erfahren und damit sachkundig im wirtschaftlichen Verkehr auftreten“ oder den „Eindruck persönlicher Zuverlässigkeit erwecken oder mit der Auskunft ein eigenes wirtschaftliches Interesse verfolgen“. Ein Haftungsanspruch des Anlegers ...

weiterlesen »

Geldanlage Einführung

Vermögensbildung der privaten Haushalte in Deutschland Die Ersparnisse der privaten Haushalte in Deutschland betrugen im Jahr 2005 rund 159 Mrd. Euro. Damit erhöhte sich deren jährliches Sparaufkommen gegenüber dem Jahr 2000 um rund 35 Mrd. Euro. Ihre Sparquote stieg in diesem Zeitraum von 9,2 auf 10,7 Prozent des verfügbaren Einkommens. Die hieraus verfügbaren Finanzmittel flössen zu etwa einem Fünftel in die Sachvermögensbildung, insbesondere in den Wohnungsbau. Ihre Finanzaktiva stockten die ...

weiterlesen »

Geldanlageformen in Zusammenfassung

Bevor wir in die Darlegung einzelner Geldanlageformen eintreten, erscheint es sinnvoll, einen ordnenden Überblick über dieselben zu geben. Ganz allgemein lassen sich Ersparnisse in Geldwerten und in Sachwerten anlegen. Geldwertanlagen verschaffen dem Berechtigten Anspruch auf Auszahlung einer bestimmten Geldsumme zu einem frei wählbaren oder im Voraus festzulegenden Zeitpunkt beziehungsweise in einem bestimmten Fall. Geldwertanlagen sind unter anderen: Spareinlagen, Festgelder, Sparbriefe, Bausparen, Rentenpapiere wie auch Versicherungen. Sachwertanlagen sind im wesentlichen Aktien, ...

weiterlesen »

Gebühren bei Ankauf von Aktien, Options, Zertifikate usw.

Um die Rentabilität einer Anlage zu ermitteln, müssen die mit derselben anfallenden Kosten und Gebühren, so insbesondere Maklergebühren, Provisionen, Bankspesen, in Ansatz gebracht werden. Sie schmälern den Ertrag der Anlage. Eine umfassende Auflistung der mit einer Geldanlage möglicherweise anfallenden Kosten und Gebühren ist kaum zu geben, da sich in diesem Bezug die Banken/ Anlageinstitute nicht nur recht unterschiedlich, sondern auch zuweilen äußerst erfinderisch verhalten. Es lassen sich jedoch für den ...

weiterlesen »